Archiv der Kategorie: Nachrichten

Eindrücke der Ballgäste

Frau Eulenstein / Ausländerbeauftragte Jena in Jahr 1992-2004/

Ein wundervoller Ball-Abend!

Am 28. September durften wir den 2. Historischen Internationalen Kammer – Ball, des Vereins „Multikulturelle Integrationsgruppe – MIG e.V.“ in der „Tanzschule Näder“ erleben. Er begann mit dem Einzug des Jungdamen- und Jungherren-kommitees (bestehend aus Mitgliedern des MIG-Vereins), angeführt vom eigens dafür aus Moskau angereisten, hoch dekorierten Zeremonienmeisters von europäischem Ruf, Herrn Guralnik.
Während der 1. Ball das Zeitalter des Barock zum Inhalt hatte, stand dieser Ball ganz im Zeichen der Renaissance, wie Kleidung und das auf eine Leinwand projizierte Gemälde veranschaulichten.
Nach dem Eröffnungstanz erfolgte die Begrüßung durch den Vorsitzenden des Vereins, den unermüdlichen Herrn Michail Bermann, dessen Worte perfekt von einer jungen Mitarbeiterin des Vereins ins Deutsche übertragen wurden.
Eine besondere Freude konnten Frau Dr. Lukin und Herr Wolf, beide MdL der Linken, mit einem Check über 450 € aus dem Fonds der „Alternative 54“ bereiten. In den auf Initiative der damaligen PDS geschaffenen Fonds zahlen Abgeordnete der Linken einen Teil ihrer persönlichen Diätenerhöhung ein, um jedes Jahr ausgewählte soziale Projekte zu unterstützen. Sieht man die vielseitigen Angebote von Musik bis Tanz, von jung bis Alt – so hat dieser Verein die Zuwendung mehr als verdient!
Kaum war der Beifall verhallt, so konnte man die Tänzer des Vereins in ihren, meist selbst geschneiderten, Ballkleidern beim nächsten Tanz bewundern. – Ein halbes Jahr hatten sie unter Anleitung ihres Ballmeisters, Herr Morosov, Herr Guralnik , dafür geübt.
Dieser leitet die Ballett – und Tanzgruppe des MIG e.V., die auch für deutsche Tanzinteressierte offen ist.
Ein bunter Reigen von Darbietungen mit „Romeo und Julia“? als Schattenspiel, einem Fächertanz und… schloss sich an. Besonders die Tanzmäuse des Kinderballetts aus Gera (Kinderbewegen e.V.) wussten die Zuschauer mit der „Nussknacker-Suite“ und „ ? „ zu bezaubern.
Die Stars des Abends waren aber ganz unstrittig das Tanzpaar, Herr Pokrovski und Frau Gabruseva aus Moskau, das man einfach nur bewundern konnte.
Das sich anschließende, leckere und phantasievoll dekorierte Buffett, ließ keine Wünsche offen!
Bäuerliche Tänze in wiederum anderen, tollen Kostümen, folgten vor der auf Leinwand projizierten „Bauernhochzeit“ von Pieter Bruegel, d. Ä., so dass man sich in den Trubel mitgenommen fühlte.
Bei den internationalen Volkstänzen, die das gesamte Publikum mit einbezogen, konnten evtl. bestehende Sprachbarrieren schnell überwunden, und die deutschen Gäste aus ihrer Reserve gelockt werden. Es verbreitete sich eine fröhliche Stimmung im ganzen Saal.
Vielleicht trifft man sich ja in der Stadt wieder und schenkt einander wenigstens ein Lächeln – dann wäre doch der Tag für beide Seiten schöner, und die Zugereisten fühlten sich nicht mehr so isoliert bei uns

Frau Dr.Lukin/MdL/

„ Ein gelungener Auftakt: Wunderschöne Kostüme, viel Beifall für die Mitwirkenden und ein grandioser Ballettmeister. Ich freue mich schon auf die nächste Veranstaltung“ Gudrun Lukin

Torsten Wolf/MdL/

„Mit großer Freude und Dank für die Arbeit des MIG e.V. übergaben die Landtagsabgeordneten der LINKEN Gudrun Lukin und Torsten Wolf eine Spende zum Gelingen des Abends.“

Steffi & Wolfgang Pähtz

„Wir Beide tanzen in der Tanzschule Näder und waren sehr neugierig auf den angekündigten 1. Historischen internationalen Kammerball.
Das war ein toller Abend! Wir sahen Tänze aus verschiedenen Jahrhunderten und lustige Ballettstücke, hörten stimmungsvolle Gesangseinlagen, stärkten uns am reichhaltigen Büfett – und das Beste: freundlich eingeladen, tanzten wir gemeinsam. Auch wenn die Schritte beim Kreistanz nicht gleich perfekt waren, die fröhliche Stimmung war es.
Wir bedanken uns für diesen schönen Abend bei den Tänzern des „MIG“ aus Jena und Moskau, der Tanzschule Näder und den vielen Sponsoren. Vielleicht ist es ein Auftakt für weitere gemeinsame Veranstaltungen. Uns würde es freuen.“ Steffi & Wolfgang Pähtz

Guntram Wothly CDU Kreis – und Fraktionsvorsitzender Jena /

Der 1. historische internationale Kammerball in der Tanzschule Näder: „Diese glanzvolle Veranstaltung wurde ihrem Anspruch auf Internationalität in vollem Umfang gerecht. Der Ballmeister Herr Guralnik vom Moskauer OKBIT zeigte auf eindrucksvolle Art und Weise, wie man früher tanzte und lies durch Anmut und Leichtigkeit bei seinen Showtänzen den Funken auf das Publikum übersprühen. Von der Leidenschaft tief berührt, folgten wir seinem Appell mit zu tanzen und durften unter seiner fachlichen Anleitung die Freude und die Begeisterung dieser wunderbaren Tanzdarbietung teilen.
Großer Dank gilt Herrn Michail Bermann und seinem Verein MIG Jena e.V. für die hervorragende und hochprofessionelle Organisation dieser Veranstaltung und für eine derartige Bereicherung unserer Stadt.“ Guntram Wothly, CDU Kreis – und Fraktionsvorsitzender Jena Mit freundlichen Grüßen Guntram Wothly.

1.Historischer Internationaler Kammerball in Jena

Дорогие друзья, 28 сентября наш годовой танцевальный марафон завершился 1.международным йенским Камерным Балом.

От себя и правления объединения МИГ Йена, выражаю сердечную и громадную благодарность всем участникам и гостям 1.исторического камерного Бала в Йене:

Особая благодарность: Миле Магазаник
Режиссёр-постановщик, сценарий, модерация

Александру Морозову
Руководитель Бальной группы «Полонез», Фольклорного ансамбля «Диамант».

Ольге Фаст
Заместитель руководителя объединения МИГ
организационно-финансовая подготовка бала

Вячеславу Гуральнику
Балмейстер, Председатель ОКБИТ города Москвы
ОКБИТ

Ольге и Александру Покровским
Руководители центра бальной культуры «Русский вальс»
Видео Александра Покровского с сайта Русский вальс

Группе Полонез Руководитель- Александр Морозов.
Степан Алкименко, Ирина Бер,Люба Блок, Валентин Блок, Михаил Берман,Елена Берман, Наталия Вилмс, Артур Деген, Андрей Зайдензаль, Ольга Фаст, Клаус Кауфман, Виктория Кек, Алексей Кисер, Александр Кисер, Марина Кисер, Анна Корнева, Людмила Магазаник, Ирина Майер, Станислав Майер, Марина Огулева, Анатолий Огулев, Эльвира Шкреба, Мила Горбатова, Инга Сторхеус, Юрий Щур, Оксана Чурчун..

Ансамблю «Диамант» руководитель Александр Морозов
Ольга Фаст, Ирина Бэр, Оксана Чурчун, Мила Магазаник, Михаил Берман

Модератору Юлии Фаст

Участникам Театра Теней -руководитель Мила Магазаник.
Алекс Кисер и Мила Горбатова, Клаус Кауфман

Участникам пантомимы «Веер» руководитель Мила Магазаник.
Артур Деген, Алекс Кисер, Мила Горбатова, Ирина Бэр, Зоя Иванова, Анна Беляева,Мила Магазаник..

Элле и Игорю Ирматовым
Руководителям балетной группы из Геры,
Vereinsvorsitzende Kinderbewegen e.V. Gera Frau Ina Koch

Александру Морозову
Обеспечение работы микрофонов,радио-видеотехники

Помощникам:
Марине Сосновской и Анне Беляевой

Аркадию Жуку, Владимиру Ковезину, Александру Покровскому
Фото-Видеосъемка

Юлии Берман
Помощь в разработке дизайна приглашения

Кооперация:, Nicole Näder, Astrid Heßmer /ADTV TanzNäder/

Finanzielle Unterstützung, Финансовая поддержка:
Alternative 54 e.V. Erfurt
JenaKultur
Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge, Freistaat Thüringen

Благодарим гостей: Frau Dr. Lukin /MdL/, Torsten Wolf/ MdL/, Herr Wothly/CDU Kreis – und Fraktionsvorsitzender Jena /,Frau Eulenstein /ehem. Ausländerbeauftragte der Stadt Jena /1992-2004/,Irene Jungling-Starovoitov/ehem. Vereinsvorsitzende des MIG Jena e.V./ 2008-2009/,Familie Pähtz /Mitglieder ADTV TanzNäder/ und andere.

До новых встреч!
Михаил Берман

Руководитель объединения МИГ Йена

Дорогие друзья, просим Вас нас извинить за неполную информацию о бале – она находится в разработке. Ждите, скоро появится полный репортаж!


Kinder des russischen Vereins MIG haben das Neues Jahr gefeiert

Kinder des russischen Vereins MIG haben das Neues Jahr gefeiert

Am 19 Dezember hat im Konzertsaal Liza ein traditionelles Fest für Kinder: „Urlaub für Opa Frost“ stattgefunden.

Die Veranstaltung war hell und bunt. Vor dem Beginn der Ferien, die Kinder auf einem Esel reitend.
Es gab Neptun, Meerjungmadchen, Fische. Es gab die Gäste von Lieblingstrickfilmen: Karlson und Kleiner. Alle Helden der Märchen, fragte der Opa Frost zurückkommen und bringen Geschenke an die    Kinder. Am  Ende hat er die richtige Entscheidung und zurückgekommen. Kinder haben mit Freude getanzt und haben eure Lieblingslieder gesungen.
Freundiges Tanzen eingerichtete Auftritt. Die Veranstaltung endete mit der Verteilung von Geschenken und einer Disco.

                                      Gute Rutsch in’s Neue Jahr!

 

 

 

Veranstaltungen zur Weihnachtszeit

Veranstaltungen zur Weihnachtszeit

Liebe Kinder,
am 19.12.2015 laden euch herzlich  zum internationalen Kiderweihnachtsfest ein ! Lass uns zusammen mit Väterchen Frost und seiner Enkeltochter feiern !
09.01.16 –19.00-01.00 Internationales Jolkafest KARNEVAL Erwachsene Mitglieder Kulturzentrum „Lisa“  Jena

Наступает время традиционных рождественских праздников. Русский ферайн, как всегда, принимает активное участие во многих мероприятиях.

Каждый год в концертном зале «Лиза» проходит елка для детей и рождество для взрослых. Есть русская примета: как встретишь Новый год, так его и проведешь. Поэтому все члены ферайна и маленькие артисты, и взрослые, упорно трудятся, чтобы новогодние представления были веселыми и по-настоящему волшебными.

Дорогие друзья! Двери нашего ферайна всегда открыты для вас! Приходите! Ждем всех желающих! С наступающим Новым Годом!

5-jährigen Jubiläum des Kindertheaters „Hopsasa.“

13 июня в помещении ферайна прошел маленький выпускной балл детского театра «Хопсасса». Праздник был посвящен 5-летию студии. Пусть это небольшой срок, но, как оказалось, у театра весьма внушительный послужной список. Мы сами были удивлены, когда смотрели фильм о прошлых 5 годах. Дети были в восторге, видя себя маленькими и неопытными. А взрослые вздыхали: « Как быстро летит время…»

Вторая часть праздника была чисто театральной. Мы разыгрывали забавные сценки, театральные этюды.

Центральным номером стало костюмное дефиле. Артисты прочувствовали эпоху средних веков и двигались торжественно и величаво.

Финал был грустным, но оптимистичным. Мы «рисовали » живую картину и прощались. Только на лето или???

Дети выросли и кто знает, останется ли театр в сфере их интересов. И все-таки, мы говорим: «До новых встреч!»

 

 

 

***********************************

  1. Juni in der Halle des russisches Vereins war eine kleine Aufführung wegen Kindertheater „Hopsassa.“ Das Festival wurde mit dem 5. Jahrestag der Studio gewidmet.Lassen Sie diese kurze Zeit, aber wie sich herausstellte, ist das Theater sehr beeindruckende Erfolgsgeschichte. Wir selbst waren überrascht, als sie einen Film über die letzten 5 Jahre sah. Die Kinder waren begeistert, da sich jung und unerfahren. Die Erwachsenen, seufzte: „Wie die Zeit vergeht …“

Der zweite Teil des Auffürungs war richtiges Theater. Wir spielten lustige Szenen, Theateretüden.

Anzug war eine zentrale Nummer zeigt. Schaustiele haben die Zeit des Mittelalters erlebte und zog feierlich und majestätisch.

Das Finale war traurig, aber optimistisch. Wir „zeichnen“ ein lebendiges Bild und verabschiedete sich. Nur für den Sommer oder ???

Kinder aufgewachsen, und wer weiß, ob es ein Theater in ihrem Gebiet von Interesse sein. Und doch sagen wir: „Bis wir uns wiedersehen!“

„Russische Sommernacht“ mit der Jenaer Philharmonie

Впервые в истории ансамбля «Диамант» 20 июня 2015 г. состоялся концерт совместно с академическим оркестром Йенской филармонии. Приглашение на столь серьезное мероприятие было большой честью для русского ферайна.

Программа называлась «Русские вечера» и включала в себя 2 отделения. Первое — фольклорное. Его и представлял ансамбль «Диамант» и второе — классическое. Музыка русских композиторов. И если Стравинский частый гость в программе оркестра, то увертюра-фантазия «Ромео и Джульета » Чайковского исполняется редко.

Погода в этот день подвела — лил дождь, но йенских любителей музыки ничем не испугаешь. Все запаслись зонтами и дождевиками. Среди зрителей был бургамистр с женой причем он был замечен и на второй день.

Пресса была весьма хвалебной. Мы гордимся этой маленькой победой нашего ансамбля.

 

*******************************

Zum ersten Mal in der Geschichte des Ensembles „Diamant“ war ein Konzert zusammen mit der Jenaer Philharmonie Orchester. Die Einladung zu einem so ernsten Ereignis war eine große Ehre für den russischen Verein.

Das Programm wurde „Russische Abend“ genannt und umfasst 2-Abteilung. Erste – Folklore. Und er vertreten unsere Ensemble „Diamond“ und das zweite – ein Klassiker. Wenn Strawinsky war ein häufiger Gast in dem Programm des Orchesters, die Ouvertüre-Fantasie ‚Romeo und Julia „von Tschaikowsky wird selten durchgeführt.

Das Wetter an diesem Tag im Stich gelassen – Gießen regen, aber die Jena Musikliebhaber macht das keine Angst. Alle bestückt mit Regenschirme und Regenmäntel. Unter den Zuschauern war Bürgermeister mit seiner Frau und er war am zweiten Tag zu sehen.

Die Presse war sehr lobenden. Wir sind stolz auf diesen kleinen Sieg für unser Ensemble.

Kindertheater auf Tour

Этот год был отмечен важным событием: гастролями детского театра. Опыт выступления на других сценах уже был в копилке театральных событий в прошлом. В прошлом мы уже выступали в детских садах «Wirbelwind» и  „Tausendfüßler“.

В этом же году к детским садам добавилась школа. А эта уже другая аудитория и другая ответственность. Мы показывали спектакль «3 Маши и Медведь» сначала в детском саду «Knierpsenland», затем нас пригласили на 20-летие сада „Tausendfüßler“, что было большой честью для нас, и завершался наш тур в „Saaltalschuhle“, где учится часть детей из нашей студии.

Дети принимали нас прекрасно, смеялись и аплодировали от души. А наши артисты стали знаменитыми на следующий день.

*********************************

Dieses Jahr wurde von einem wichtigen Ereignis markiert: eine Tour von Kindertheater. Wir hatten bereits die Erfahrung des Spielens in anderen Bühne. In der Vergangenheit haben wir bereits in Kindergärten «Wirbelwind» und „Tausendfüßler“gehandelt . In diesem Jahr fügte auch eine Schule. Und das ist ein anderes Publikum und eine andere Verantwortung. Wir haben, das Theatherstück „3 Mascha und der Bär“gezeigt. Zuerst im Kindergarten «Knierpsenland», dann wurden wir auf den 20. Jahrestag der Kita „Tausendfüßler“, die eine große Ehre für uns war. Am Ende, hat uns die „Saaltalschule“ eingeladen, wo unsere Schauspieler sind.

Kinder empfing uns auch, lachten und applaudierten herzlich. Unsere Schauspieler berühmt geworden am nächsten Tag.